Biogemüse aus dem eigenen Garten

18. März 2017 | Von | Kategorie: Portugal

Garten – unser Biogemüse

Hier in Portugal möchte ich sehr gerne mein eigenes Biogemüse selbst essen, bzw. auf der Quinta verwerten.
Gerne möchte ich wieder 20 oder mehr verschiedene Biogemüsesorten aus eigenem Anbau anbieten. Dazu kommen Obst und Nüsse von den eigenen Bäumen. Überschüsse sollen für den Winter haltbar gemacht werden. Eingespartes Verpflegungsgeld, ist mein Taschengeld.
Verpflegung

BiogemüseAuf Teneriffa hatten wir rund 3 Jahre einen recht großen Garten. Die Anbaufläche schwankte zwischen 1 200 qm² bis zu 1 800 qm². Wir hatten rund 20 unterschiedliche Biogemüsesorten, die wir über einen Lieferservice verkauften. Der Anbau des Biogemüses war auf Teneriffa ganzjährig möglich.
Unseren Dünger bekamen wir durch unser Pferd. Selbst haben wir recht wenig von unserem eigenen Gemüse genutzt. Wenn, dann haben wir meist die Reste aus dem Verkauf oder andere Überschüsse verbraucht. Man kann also sagen, unser eigenes Gemüse war für uns selbst zu teuer. Von vielen Mitbewohnern wurde aufgrund des Preises das Gemüse aus dem Supermarkt vorgezogen.

Das Klima hier in Portugal ist anders, als auf Teneriffa. Hier gibt es einen Winter, auch wenn er nicht so kalt ist wie in Deutschland. Somit ist ein ganzjähriger Anbau nicht möglich. Durch den sehr heißen Sommer, mit bis über 40 Grad – über 3-4 Monate hinweg – wird viel Wasser benötigt.

GartenHier sind wir etwas eingeschränkt, in Bezug auf das Wasser. Wir haben 3 Brunnen, wovon einer im Sommer ausgetrocknet ist. Pro Brunnen (schätze ich) die Wassermenge auf 250-500 Liter/Tag. Dazu kommen 500 -1000 Liter/Tag von unserem Nachbarn hinzu. Er lässt uns seine Wassermine mitnutzen.
Der untere Brunnen bewässert nur die Erdbeeren. Um das Wasser für den Garten nutzen zu können, benötigen wir eine Pumpe, die das Wasser mindesten 30 Meter nach oben befördert. Um Wasser zu sparen, muss der Garten gemulcht werden. Am besten wäre aber, er bekäme Schatten. Stroh zum Mulchen ist den Sommer über ausreichend vorhanden. Ich hoffe, durch die Wassereinsparung mit dem Mulchen, die gesamte, geplante Gartenfläche bewässern zu können. Der Garten hat etwa eine Fläche von 150-200 qm².

Pin It

Kommentar schreiben